Behandlungskonzept Lese-Rechtschreibstörung | Legasthenie

Beinhaltet:

  • Individuell eingesetzte Diagnostikbausteine (Analyse freier Schreibproben, Lese-, Rechtschreibtests, Testung der Basisleistungen für den Schriftspracherwerb)
  • Erklärung der ausgewerteten Testergebnisse sowie evtl. vorhandener Vorbefunde, Hilfestellungen im Umgang mit dem Thema Legasthenie/Lese-Rechtschreibstörung im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs bei Therapiebeginn (ca. 60 Min.)
  • Individuell eingesetzte Therapiebausteine und –programme, abgestimmt auf den Leistungsstand und die Bedürfnisse Ihres Kindes
  • Behandlung 1-2 mal pro Woche á 45 Minuten | Mitgabe von Hausaufgaben und Übungstips | in Intervallen angelegte gemeinsame Zielvereinbarungen mit Kind und Eltern
  • Auf Wunsch und bei Bedarf interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Lehrern und außerschulischen Betreuungspersonen
  • Anerkannte und zugelassene Legasthenietherapeutin des Landratsamtes Miesbach